01.04.2011

Familiengrab Otto Wesendonck

Familiengrab von Otto WesendonckFamiliengrab Otto Wesendonck


⌂ 1882


Das externer Link Google-Maps Familiengrab von Hans und Myrrha sowie von Otto und Mathilde Wesendonck befindet sich auf dem Alter Friedhof Bonn.


Eines der schönsten und imposantesten Gräber auf dem Alte Friedhof in Bonn ist die Grabstätte der Familie von Otto Wesendonck.

Auszug aus dem Friedhofsbuch
Auszug aus dem Friedhofsbuch zum Familiengrab der Wesendoncks.
Vergrößerung

Lage des Familiengrabes(2 Vergrößern) 1882, mit dem Tod von Hans Wesendonck, der in Bonn gerade studierte und an einer Lungenentzündung starb, wurde dieser Ort von Otto Wesendonck für das Familiengrab erworben. Da Otto, Mathilde und ihre Tochter Myrrha sich gerade in Kairo zur Kur aufhielten, organisierte der Ehemann von Myrrha, Moritz Freiherr von Bissing, der in Bonn bei den Husaren diente, die Beerdigung, inkl. Grabauswahl. Dazu kaufte er am 21.07.1882 für die Familie das Grab an.[1]

1888 starb ihre Tochter Myrrha. Auch sie wurde hier beigesetzt. 1896 fand Otto hier seine letzte Ruhestätte, gefolgt 1902 von seiner Frau Mathilde. Die Grabstelle hat heute die lfd. Nr. 80 in der Liste des Friedhofes für herausragende Grabstätten und Denkmale.

Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Die Inschriften für die Familienangehörigen (3).

Das gründerzeitlich gestaltete Grab  (V 105, Nr. 80) befindet sich gegenüber dem Denkmal für den Deutsch-Französischer Krieg und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Grab von Franz Obernier (* 1839 - † 1882).

Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Die Inschriften des Künstlers und der Firmen (4).

Das Grabmahl und die Figur, wurden 1883 vom Dresdener Bildhauer Gustav Adolph Kietz geschaffen und von der Fa. externer Link Lauchhammer gegossen. Die architektonischen Grabelemente wurden in der Bonner Steinmetzwerkstatt Martin Brandstätter hergestellt.

Gustav Kietz: Trauernder Genius. 1883
Kietz, Gustav: Trauernder Genius. Familiengrab Wesendonck. Bronzefigur 1883.
Vergrößerung
  
Die Bronzefigur stellt einen trauernden Genius dar, einen mit einem lose bekleideten Jüngling. In seiner linken Hand hält er die Lebensfackel abgesenkt und mit der rechten umfasst er einen Kranz aus Mohnkapseln - beides Sinnbilder für den Tod und für das frühzeitige Ableben des Sohnes.
 
Familiengrab Wesendonck - Eiserne Urne(5) Der Richard-Wagner-Verband Bonn/Siegburg übernahm seit dem 19.11.2010 die Patenschaft bzw. Bepflanzung über diese Grabstelle. Seit dem 04.07.2012 ist der Richard Wagner Verband Bonn/Siegburg Mitglied bei der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofes in Bonn e. V. [2]

Doch es ist einer privaten Initiative von Klaus Bitter zu verdanken, dass anlässlich des 110. Todestages von Mathilde Wesendonck das Grab gereinigt, die Inschriften neu vergoldet und am 09.09.2012 feierlich enthüllt wurde. Zudem verfasste er auch einen kurzen Zustandsbericht der Grabstätte mit einer Auflistung der noch notwendigen Erhaltungsmaßnahmen.
 
 
LokalZeit Bonn vom 23.03.2013 (3:29).

TonArt WDR 3 vom 31.10.2013 (7:09). [3]
 
* * *

Drei Rosen für ... - Eine Grabaktion des Mathilde-Wesendonck-Verbandes auf dem Alten Friedhof in Bonn 2015.
Die Grabaktion 2015 auf dem Alten Friedhof in Bonn. [4]

Bilder:
  1. Vergrößern  Familiengrab Wesendonck mit dem trauernden Genius auf dem Alten Friedhof Bonn.  [4]
  2. Lage des Grabes (Nr. 80), Alter Friedhof Bonn.
  3. Otto Friedr. Ludwig Wesendonck, Hans, Mathilde, geb. Luckemeyer / Gesamtansicht / Myrrha Freifrau von Bissing, geb. Wesendonck.
  4. G. Kietz fec: / geg: Lauchhammer 1883. / M. Brandstätter  
  5. Eine von vier Eisen-Urnen auf rotem Sandstein. 

Quellen:
  1. Zander, Erika (GF der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofes in Bonn e. V.): eMail vom 29.04.2013. 
  2. externer Link Richard Wagner Verband Bonn/Siegburg e. V.
  3. externer Link MP3-Datei Richard Wagners Muse (Am Grab von Mathilde Wesendonck. externer Link WDR 3 vom 31.10.2013)
  4. Fotos: Klaus Bitter und Thomas Seidel, 2013. 

Links:


Keine Kommentare: