03.11.2013

Die Wesendoncks in Bonn

Die Wesendoncks in Bonn?Die Wesendoncks in Bonn? 


02.10.2013 - 23.02.2014

Sonderausstellung und Matinée im Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn


Das war das Thema einer Sonderausstellung in Bonn zu Otto und Mathilde Wesendonck.


Rahmenprogramm "Mathilde Wesendonck" - Beethovenfest 2013 

Im Rahmen des externer Link Beethovenfestes 2013 in Bonn fand am 31. August 2013, um 17:00 Uhr auf dem Alten Friedhof in Bonn am Familiengrab der Wesendoncks eine externer Link feierliche Stunde statt.

Die Wesendoncks in Bonn?
Plakat der Ausstellung.

Am 02.10.2013 öffnete im externer Link Ernst-Moritz-Arndt-Haus die Ausstellung: externer Link »Die Wesendoncks in Bonn? – Wagners Muse Mathilde W. und ihre Familie« Sie ist noch bis zum 12.01. verlängert bis zum 23.02.2014 zu sehen. Es werden die Familienporträts der Wesendoncks gezeigt. Veranstalter ist das externer Link StadtMuseum Bonn. Über die Spuren der Wesendoncks in Bonn berichtet die Schau. Am 03.11.2013, 11:30 Uhr fand dazu eine Matinée statt.

Die Direktorin des StadtMuseums, externer Link Frau Dr. Bodsch, hielt einen Vortrag. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch Klaviermusik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven und Richard Wagner (Transkriptionen von Louis Brassin und Franz Liszt), vorgetragen von Felix Wahl, umrahmt. Besonders interessant war seine Interpretation der Sonate Nr. 3 in As-Dur (WWV 85).  Insgesamt eine gelungene Ausstellung und Veranstaltung, die der Bedeutung der Wesendoncks nicht nur in Bonn gerecht wurde.
Ich nutzte meinen Aufenthalt in Bonn, mich auch mit den anderen Orten vertraut zu machen. Bei einem ungemütlichen und regnerischen Wetter besuchte ich das Grab auf dem Alten Friedhof und besichtigte das StadtMuseum sowie das Rheinische Landesmuseum.

Am Ende konnte die kleine aber feine Ausstellung über 1000 Besucherinnen und Besucher zählen - ein großer Erfolg für die Wesendoncks, und natürlich für die Organisatoren und für Bonn! Der Mathilde-Wesendonck-Verband nutzte das Ende der Ausstellung, um die "Cheforganisatorin", Frau Dr. Ingrid Bodsch, als externer Link Ehrenmitglied aufzunehmen.
 
Zur Ausstellung ...
 
Link:

Kleine Nachlese zur Ausstellung und Matinée:

Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Fotos: Thomas Seidel / Klaus Bitter.

 
 
Bilder:
  1. Plakat zu: Die Wesendoncks in Bonn? Die Wesendonckschen Familienporträts im Bestand des Stadtmuseum Bonn. Wagners Muse und ihre Familie. Sonderausstellung vom 02.10.2013 bis 23.02.2014 im Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn.


02.11.2013

Erneuerung der Inschriften

Inschrift nach der ErneuerungErneuerung der Inschriften



Die Inschriften des Familiengrabes von Otto und Mathilde Wesendonck auf dem Alten Friedhof Bonn wurden erneuert.


Anläßlich des 110. Todestages von Mathilde Wesendonck am 31.08.2012 und in Vorbereitung des Tages des Offenen Denkmals am 09.09.2012 wurden die Inschriften am Familiengrab der Wesendoncks (Hans, Myrrha, Otto, Mathilde) erneuert.

Alter Friedhof Bonn - Familiengrab Wesendonck.
Vergrößerung

Die Arbeiten zur Erneuerung wurden von Klaus B. Bitter privat für seine Tochter Karin Isolde durchgeführt. Dazu zählen die Reinigung des Granits (Säuberung mit Schwamm), die Vergoldung (Auftrag von 23,75 Karat Blattgold) der Textgravuren sowie die Finanzierung dieser Tätigkeiten.

Vergoldung der Inschriften durch Klaus Bitter, 09/2012. 
Vergrößerung

Er verfasste auch einen kurzen Zustandsbericht der Grabstätte mit einer Auflistung der noch notwendigen Erhaltungsmaßnahmen.

Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Vergoldung der Inschriften.

Die Fotos zeigen ihn bei der Arbeit, Beispiele, wie es davor und danach aussieht, den Besucher Rainer Lemcke, der zufällig in Bonn weilte und das Grab besuchte sowie die feierliche Enthüllung zum Tag des Offenen Denkmals am 09.09.2012. 

Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Bitte klicken Bitte klicken Bitte klicken
Fotos: Klaus B. Bitter
Vergrößerung

Im Februar 2013 erhielt er ein Dankesschreiben von der Stadt Bonn mit der Würdigung seiner geleisteten Restaurierungstätigkeiten, mit denen er
sich um die Grabstätte der Familie Wesendonck in besonderer Weise verdient gemacht hat. [1]

Dankschreiben vom 31.01.2013
Ausschnitt: Brief an Herrn Bitter vom 31.01.2013. [1]
Vergrößerung

Tochter Karin im Interview mit dem WDR
Tochter Karin im Interview mit dem WDR.

TonArt WDR 3 vom 31.10.2013 (7:09). [2]


Bilder:
  1. Vergrößerung Ausschnitt vom Familiengrab - Mathilde Wesendonck.

Quellen:
  1. E-Mail-Zusendung vom 15.02.2013. 
  2. externer Link MP3-Datei Richard Wagners Muse (Am Grab von Mathilde Wesendonck. externer Link WDR 3 vom 31.10.2013)

Links: